Dornröschen…

…ist der Überlieferung nach in einen 100 Jahre andauernden Schlaf gefallen, bevor sie durch einen Kuss wieder aufgewacht ist…

Schon nach etwas mehr als einem halben Jahr wird Else im Mai nächsten Jahres aus ihrem derzeitigen Dornröschenschlaf wachgeküsst und für eine im Sommer folgende Neuauflage unseres „Baltic Dream 2013“ vorbereitet :

Unaufhörlich zählt der Countup-Zähler auf der „Ursprungshomepage“ der MY ELSE aufwärts, 2356 Tage sind seit Beginn unserer Ostseereise „Baltic Dream 2013“ vergangen, eine „Neuauflage“ eines „Ostseetraumes“ ist also mehr als überfällig !

Neue Freiräume beflügeln neue alte Träume :

Etwa Mitte Mai 2020 werden wir in See stechen :

Auch diesmal wird der Weg das Ziel sein, die Reise selbst aber eine etwas andere: Aller Lebenserfahrung nach werden wir in 2020 nicht noch einmal derart gute Wetterbedingungen antreffen wie in 2013, die mehr oder weniger gezeichnet waren von einem Supersommer mit schwachwindigem Motorboot-Fahrwetter.

Zum anderen wird die Reise mit wechselnden Besatzungen stattfinden:

Uli mag in 2020 nach ihrem fast halbjährigen Ausfall in der ersten Jahreshälfte 2019  bei ihrem Arbeitgeber in 2020 noch keinen „Sonderurlaub“ beantragen und kann von daher nur für ca. 2 Wochen mit an Bord sein.

In Memoriam an den „Blauen Klaus“, ein sympathischer älterer, gut erhaltener Segler, den wir auf unserer Tour in 2013 an der polnischen Ostseeküste kennengelernt haben und der in jedem zweiten Hafen andere Menschen an Bord bekam, ist dann auch bei mir die Idee gekommen, es dem blauen Klaus nachzutun und so werden dann wohl fünf bis sechs Crews zusammen kommen.

Das bedingt, dass die Crews gut anreisen und abreisen können und schränkt ein bisschen die Wahl der Häfen ein: Wer hat schon Lust mit Bahn und Bus oder per Anhalter nach Wladyslawowo oder Roja zu reisen…!

Von daher müssen die Häfen entlang der Reisroute eher gut erreichbar und attraktiv genug sein, um eventuelle Wartezeiten auf die neuen Reisebegleiter auf Zeit nicht nur zu überbrücken, sondern auch zu genießen.

Die eine oder andere Fahrt werde ich auch „Einhand“ machen und auch das funktioniert wirklich gut nur bei gemäßigtem Wetter und bedarf Geduld und Zeit…!

Auch wenn seit zwei Wochen nun Elses 10. Saison seit ihrer Kiellegung vorbei ist und sie im Dornröschen-Schlaf dem neuen Plan entgegenschlummert, nehmen die Reisepläne und erste Gedanken zur Route und „wer wann an Bord kommt“ schon jetzt Fahrt auf.

„Fest gebucht“ sind neben Uli nacheinander Kristian und Felix und mein Langzeitfreund Jürgen, der für dieses Vorhaben den passenden Begriff „maritime Notgemeinschaft“ schuf, ist es doch nicht unbedingt Andreas größter Wunsch, sich länger auf dem „offenen Meer“ aufzuhalten…

Von daher reisen wir nun nur zeitweise mit unseren Partnerinnen und auch das hat sich schon länger und und durchaus gut bewährt, nicht zuletzt auf unserer Göteborgreise in 2010.

Vorher gibt es allerdings auch noch von den Erlebnissen der vergangenen Saison zu berichten, doch davon mehr in den nächsten Beiträgen…

ELSE auf dem Weg ins Winterlager…

3 Gedanken zu „Dornröschen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.